Vita:

Studien der Renaissance- und Barockflöten bei den Professoren Michael Schneider (Köln), Jean-Claude Veilhan (Paris), Han Tol (Amsterdam) und Gudrun Heyens (Duisburg), wo sie an der Folkwang-Hochschule für Musik und Tanz das Examen der Künstlerischen Reife absolvierte.

Studien Cembalo bei Masaaki Zuzuki (Bach Collegium Japan) und Ludger Remy (Michaelstein).

Studien und Meisterkurse Zink bei Roland Wilson (Köln), William Dongois (Pontoise), Jean-Pierre Canihac (St. Feliu de Guixols), der flämischen Accademia Giovanni Gabrieli / Wim Becu, Gesang bei der Huelgas Academie / Paul van Nevel, Tanz "Mediterranea Danza e Arti" - Anna Dego (Milano).

Inga Vollmer konzertiert seit Jahren mit namhaften Ensembles, Barockorchestern und Solisten in ganz Europa und Japan.
Me
isterkonzerte mit "La Stravaganza Köln", Auftritte mit "La Capella Reial de Catalunya" (Jordi Savall) beim "Festival Internacional de la Porta Ferrada", St. Feliu de Guixols und in Andorra, Orgel- und Kammermusik-konzerte Pasym / Polen, regelmäßige Konzertreisen nach Japan (u.a. Opera City Hall Tokyo), aber auch regionale Auftritte, u.a. Westfälisches Musikfest, Schwerter Kultursommer, Bach-Tage Hagen, Nacht der Museen Düsseldorf, Villa Hügel Essen, RUHR. 2010...

Rundfunkproduktionen beim SWR / WDR / NDR

Ihr Repertoire reicht von Gian Paolo Cima, Tarquinio Merula, Johann Sebastian Bach bis hin zu Astor Piazzolla. Ihre Vorliebe gilt jedoch der Musik des frühen 17. Jahrhunderts.

Sie ist u.a. Universitätsdozentin an der Universität Koblenz-Landau und wurde vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung Rheinland-Pfalz zur Fachprüferin berufen.

Inga Vollmer lebt heute in Düsseldorf, im - laut Federico Fellini - schönsten Viertel der Stadt, dem historischen Citadellviertel.